Freitag, 12. Juni 2015

Der Pfad der Winde von Brandon Sanderson


Verlag: Heyne Verlag (8. August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453267680
ISBN-13: 978-3453267688
Preis: 22,99 Euro



Dies ist die Geschichte von Dalinar, Heerführer von Alethkar und Bruder des ermordeten Königs. Krieg erschüttert das Reich in seinen Grundfesten, und seit dem gewaltsamen Tod des Königs ist die Einigkeit der mächtigsten Fürsten des Landes gespalten. Doch das ist nicht das Einzige, das Fürst Dalinar auf dem Herzen liegt: Nacht für Nacht quälen ihn unheimliche Träume und Visionen – Visionen aus einem Zeitalter, in dem der heilige Ritterorden der Strahlenden das Reich regierte, mächtige Ritter, deren Splitterklingen und Splitterpanzer jeden Menschen in einen unbesiegbaren Krieger verwandelten, und Menschen wie Götter noch Seite an Seite kämpften. Neue Hoffnung keimt in Dalinar auf, Hoffnung auf eine bessere Zukunft Roschars. Doch er weiß genau, dass Roschar nur gerettet werden kann, wenn er dem Geheimnis der magischen Klingen auf die Spur kommt (Klappentext:Amazon)
Der zweite Band knüpft nahtlos an den ersten an. Wir sind wieder in Roschenar und lernen Jasnah ein wenig besser kennen. Wie schon im ersten Teil, so ist sie noch immer mit ihren Forschungen beschäftigt. Und da Jasnah nichts ohne bestimmte Absichten macht, darf man gespannt sein was sie noch vorhat. Schallan, ihr Mündel macht eine unglaubliche Entdeckung und setzt damit einiges aufs Spiel. Dabei gefällt mir Schallans Mut, ich mag sie. Schallan ist eine Frau die sich nicht unterkriegen lässt. Sie kämpft für ihre Ziele und das macht sie sehr sympathisch.

Unterdessen spitzt sich die Lage für Khaladin zu, Brücke vier bekommt einen neuen Herren und diesem schein das Leben seiner Brückenmänner noch weniger Wert zu sein als seinem Vorgänger. Trotzdem erträgt Khaladin alles. Zunächst bricht er wieder unter seinen Selbstvorwürfen zusammen aber dann wächst er über sich hinaus und vollbringt unglaubliches. Ich möchte nicht spoilern aber in der Szene in der Khaladin bei der Schlacht seinen Auftritt hat, bekam ich Gänsehaut. Einfach klasse geschrieben.

Dalinar, hat ebenfalls eine große Wendung durchgemacht. Er sieht ein das er noch immer gebraucht wird um das Land und seinen König zu schützen. Doch dann geschieht etwas so unvorstellbar niederträchtiges. Ich erzähle nur soviel; Dalinar hat einen Feind mehr und er wird sich diesesmal wohl zu wehren wissen.

Natürlich gibt es noch viele andere Charaktere die für sich genommen detailiert und liebevoll gestalltet wurden, doch über alle zu schreiben würde glatt den Rahmen meiner Rezension sprengen.
Die Splitterklinge ist eine unbezahlbar kostbare Waffe, ebenso wie die Spitterrüstungen und die Seelengieser. Wer sich eine dieser Waffen verdient wird sie sicher nicht so einfach aufgeben. Was das betrifft erleben wir in diesem Band eine Überraschung.
Was mir neben der schönen fantasievollen Handlung im zweiten Band gefällt ist unter anderem die Weiterentwicklung der Charaktere. Es macht Spaß wenn man als Leser mitbekommt wie sehr das Leben von Schallan, Dalinar und auch Khaladin miteinander verwoben ist und wie sich die jeweiligen Entscheidungen beeinflussen.

Über Brandon Sandersons tollen Schreibtstil habe ich ja schon im Vorband geschwärmt. Auch in diesem Band beherrscht er es wieder meisterhaft den Leser in eine wundervolle Fantasywelt zu entführen und zu unterhalten. Die Seiten gleiten nur so dahin und ehe man sich versieht ist man leider schon am Ende angelangt. Zum Glück gibt es noch mehr Bände der sogenannten Sturmlicht Chroniken.
Wem der erste Band schon gefallen hat der wird um den zweiten kaum herumkommen. Ich fand ihn sogar stellenweise besser als den ersten. Alleine der Auftritt Khaladins hat mir sehr gefallen, auch das die Charaktere noch mehr an Tiefe gewonnen haben. Wer Fantasy liebt wird dieses Buch sicher gerne lesen.
In einem Satz: Der erste Band war schon toll, dieser ist noch besser

Der Pfad der Winde erhält 5 von 5 Sternen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥