Samstag, 13. Juni 2015

Tochter der schwarzen Stadt von Torsten Fink



Broschiert: 512 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442269806
ISBN-13: 978-3442269808
Preis: 14,99 Euro




Alena versteht es, sich durchs Leben zu mogeln. Doch als sie sich in der Stadt Terebin als uneheliche Tochter des Herzogs ausgibt, ist sie wohl zu weit gegangen. Ihr droht der Tod – es sei denn, sie willigt ein, bei einer groß angelegten Intrige die Hauptrolle zu spielen. Denn Alena ist der wahren Prinzessin wie aus dem Gesicht geschnitten und soll nun an ihrer statt einen der verhassten Skorpion-Prinzen heiraten. Doch das ist nicht die einzige Verschwörung, in die sie sich verstrickt. Und vielleicht – nur vielleicht – ist sie ja tatsächlich die Tochter des Herzogs (Klappentext: Amazon)
"Aber Ihr seid doch ein Mann, oder?"
"Bitte?"
"Ich meine, ich bin mir nicht sicher. Ihr habt Locken, um die Euch manche Frauen beneiden werden, sprecht geziert wie ein hochgeborenes Fräulein, doch sehe ich an gewissen Anzeichen in Eurer Lendengegend, dass Ihr durchaus zum männlichen Geschlecht gehört.Warum, bei den Himmeln, gibt sich ein Mann mit Tänzen ab?"
Eigentlich ist Alena zu anfang nicht gerade das was man im allgemeinen einen Sympathieträger nennt. Sie lügt und betrügt sich durch die Strassen von Terebin,der weißen Stadt. Ohne Geld und mit einer nicht besonders ansehnlichen Familie im Hintergrund erschwindelt sie sich hier und da Vorteile. Sie hat eine rüde Umgangssprache und ist zudem auch noch ziemlich frech. Das sie deshalb relativ schnell im Kerker landet verwundert den Leser nicht unbedingt. Schnell gerät sie durch den Strategos der Stadt in eine verzwickte , intrigante Geschichte die Alena selbst noch in große Schwierigkeiten bringt. Abgeschieden in einem Kloster bereitet sie sich auf ihre Rolle als Prinzessin vor, was ihr Anfangs gar nicht so leicht fällt. Dabei lernt man Alena jedoch näher kennen und bemerkt das sie nicht ganz so hart ist wie sie vorgibt.
Alenas freches Mundwerk brachte mich das eine und andere Mal zum Grinsen. Ein kleines Beispiel dafür bietet das Zitat oben. Neben ihr konnten mich aber auch die zahlreichen anderen Charaktere begeistern die zwar einen mehrmaligen Perspektivenwechsel mit sich brachten, was aber dem Lesefluss keinen Abbruch tat. Besonders gefallen hat mir auch die Prinzessin, die ganz anders als harmlos dargestellt wurde und über die ich mich als Leserin schon richtig amüsieren konnte. Brendera, der mir mit seiner Art gefallen hat oder auch "der Schatten" konnte ich ebenfalls liebgewinnen.

Wie es sich für ein tolles Fantasywerk gehört so gibt es auch in "Tochter der schwarzen Stadt" Magie. Beim bereits erwähnten Schatten hat es mir sehr gefallen wie das Zusammenspiel zwischen Magie und ihren Fähigkeiten abgestimmt war. Auch beim Stratego, dem Magier Thenar, war niemals ein zuviel davon zu verspüren. Alles hat sich wunderbar in die Geschichte eingefügt. Nie hatte ich den Eindruck das Magie alle Probleme gelöst hat, wie es leider oft in anderen Fantasyromanen der Fall ist.

Dank des lockeren und leichten Schreibstils von Thomas Fink las man sich wunderbar durch die Seiten und fiebert mit was Alena als nächstes anstellen könnte oder ob ihr etwas schlimmes passiert. Ich habe die Geschichte über mitgefiebert und muss zugeben das ich Alena sofort mochte, auch wenn sie nicht die typische Heldin ist.

Alena, stammt aus keinem besonders gutem Haus. Oftmal verschweigt sie ihre wahre Herkunft und spinnt gerne lLügen in die sie sich jedoch auch desöfternen verstrickt. Trotzdem ist sie mutig, frech und besitzt eine große Portion Humor. Sie ist vielleicht nicht die Art von Heldin die man sonst so kennt aber ich mochte sie. Ihre Art hat etwas herrlich Erfrischendes und es machte mir großen Spaß ihr durch die Geschichte zu folgen.
Mir hat Tochter der schwarzen Stadt gefallen. Die Mischung aus Magie, Handlung und einer Prise Humor haben gestimmt. Gut fand ich vorallem das Alena keine Heldin im eigentlichen Sinn war, sie ist vielmehr das verzogene Gör das einen zum Wahnsinn treibt weil sie Befehlen nicht immer gehorcht und eine ziemlich rüde Ausdrucksweise hat. Aber wenn man weiterliest lernt man auch eine andere Seite von ihr kennen und das macht das Ganze für mich interessant. Spannung gibt es ebenfalls genug und wer auf Intrigen steht der wird bei Tochter der schwarzen Stadt ebenfalls gut versorgt. Einzig das Ende war ein wenig zu kurz, da hätte ich mir mehr gewünscht. Das Buch baute Spannung auf bis hin zum großen Finalen Moment aber der war mit einem Knalleffekt leider zu schnell vorrüber. Deshalb gibt es einen Stern weniger.
In einem Satz: Solide Fantasy mit einer nicht ganz so gewöhnlichen Heldin

Tochter der Schwarzen Schatten erhält 4 von 5 Sternen



Kommentare:

  1. Heyhey liebste Lilian! ♥

    Ich habe das Buch auf Drängen meines Freundes gelesen, denn er liebt die Schattenprinz-Trilogie von Fink total. Ich muss sagen, dass "Tochter der schwarzen Stadt" mir persönlich irgendwie zu langweilig war, aber ich verstehe warum mein Freund die Bücher so liebt. Ich denke, dass sie wirklich gefallen können, wenn man auf diese Art steht ^^.
    Deine Rezension gefällt mir sehr gut! Ich finde Alena auf jeden Fall sehr erfrischend als Protagonistin und ich gebe dir mit dem Ende total recht, es ist echt sehr schnell. Da hätte ich mir auch mehr gewünscht ^^.

    Du rezensierst ja gerade Rekorde, ich komme mit dem Lesen kaum hinterher *haha*

    *knuddel* ♥
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Biance :) *knuddels*

      Kann ich verstehen, stellenweise hat es seine Längen aber wenn man da einen früheren Tad Williams lies, der mit ellenlangen Beschreibungen ( die man nicht wirklich braucht^^) den Leser schon mal 50 Seiten lange von längst vergangenem erzählt, dann macht einem das nichts mehr aus^^.

      Alena mag ich, es ist ihre Art die mir gefällt. Die meisten Protagonistinen sind mir inzwischen fast ein wenig zu ernst, das nervt mich ein wenig;)
      Ja das Ende war zu schnell, schade das es so kurz war.

      :D Ja ich möchte vorm NaNo im Juli noch einiges schaffen und habe gerade Urlaub :)

      *knuddels* <3

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen

Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥