Mittwoch, 29. Juli 2015

Das Spiel der Götter(3) - Im Bann der Wüste von Steven Erikson


Taschenbuch: 608 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (20. Januar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442269687
ISBN-13: 978-3442269686
Preis: 9,99 Euro



Das Jahr des Wirbelwinds ist angebrochen, und die Wüste Raraku selbst rebelliert gegen das Joch des malazanischen Imperiums. Während aus dem Herzen der heiligen Wüste immer mehr Aufständische strömen, versucht Coltaine, der letzte Kommandant der malazanischen Armee, mit viel zu wenig Soldaten mehrere tausend Flüchtlinge in Sicherheit zu bringen. Doch Coltaine hat auch im Imperium mächtige Feinde – und so erwarten ihn nicht nur die Truppen der Aufständischen, sondern auch Intrigen, Hass und Verrat in den eigenen Reihen. (Klappentext: Amazon)
Wie der Klappentext schon vermuten lässt geht es dieses mal hauptsächlich um Coltaine. Dieser hat die Verantwortung die Flüchtlinge die er anführt. Zusammen mit dem Historiker Duiker macht er sich auf und gerät unweit von den Toren Arens in ein wahres Gemetztel. Hier wird wieder mit brutaler Offenheit und detailtreue geschildert wie schlimm ein Krieg sein kann. Abgetrennte Gliedmassen von Frauen, Kinder, Mann und Maus sind wie schon im Vorband wieder sehr genau beschrieben und jagen einem beim Lesen richtige Schauer über den Rücken.

Der Initiator an diesem Verbrechen hat dank seiner Intrigenspiele erreicht das Coltaine ein denkwürdiges Schicksal erleiden muss. Welches möchte ich jetzt nicht spoilern. Verdient hat er es so nicht aber nun gut.

Es gibt ein Wiedersehen mit dem Charakteren aus den Vorbändern da ist Kalam der Assassine ebenso wie Crokus, Meppo und Icarium oder Fiedler. Wobei letzterer eine wichtige Aufgabe zu erfüllen hat und diese auch ausführt. Das Erikson nicht gerade zimperlich mit dem Schicksal seiner Charaktere umgeht weis man spätestens nach dem ersten Band bereits. In dem Vorgängerband hatte er noch einmal eines daraufgesetzt und auch hier lässt er nichts aus um den Leser zu schockieren.

Nichtsdestotrotz ist es wohl auch gerade die Mischung aus phantastischer Fantasy und teilweise brutalen Szenen die mich diesen Band regelrecht verschlingen ließ. Geschickt spielt Erikson mit den Gefühlen und Erwartungen der Leser und stürzt sie unvermittelt wieder ins Chaos, kaum das man meint zu wissen wie es weiter geht.

Über den eindringlichen, einfachen aber sehr bildhaften und in einigen Teilen auch brutalen Schilderungen zeigt sich immer wieder wie gut Steven Erikson mit Worten umgehen kann und wie leicht er es schafft den Leser in seine Welt zu entführen und dort zu halten.
Ich muss mich leider wiederholen, aber auch dieser Band ist einfach nur klasse. Man spürt förmlich wie sich alles langsam auf einen Punkt zubewegt und wird immer wieder komplett überrascht. Charaktere sterben, andere werden wiedergeboren und als Leser ist man regelrecht gefangen von dem was wohl als nächstes passiert.

In einem Satz: Wer "Das Lied von Feuer und Eis" mag könnte das hier lieben

Das Spiel der Götter(3)- Im Bann der Wüste erhält 5 von 5 Sternen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥