Montag, 17. August 2015

Der Atem des Feuers ( Drachenlied 1) von Daniel Arenson

Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (20. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734160022
ISBN-13: 978-3734160028

Preis: 9,99 Euro




Ihr Atem ist so heiß wie Feuer, doch gegen das Licht der Sonne sind sie machtlos!
Im uralten Reich Requiem besitzen die Menschen eine phantastische Fähigkeit: Sie verwandeln sich in Drachen. Doch der Frieden des verschneiten Landes steht auf dem Spiel, als aus dem Süden ein Feuersturm auf die Drachen trifft: Unverwundbare Phönixe, bestehend aus Flammen, versuchen Requiem zu zerstören. An ihrer Spitze steht Solina, die alle Drachen auslöschen will. Bis auf einen: Elethor hat Solina einst geliebt – um ihre rasende Wut zu löschen und sein Volk zu retten, muss er sich einem Abenteuer stellen, das ihn weit von Requiem fortführt und mit seinen unheimlichsten Ängsten konfrontiert.
Ich war mir anfangs nicht so sicher ob das Buch was für mich ist. Menschen die sich in Drachen verwandeln? Kann mich das begeistern? kurz gesagt, ja, es kann.
Solina hat schlimmes bei den Drachen in Requiem erlebt, so schlimmes das sie bis heute nicht vergessen kann und das ihren Hass gegen die stolzen Drachen Requiems ins unermessliche steigert. sie nimmt furchtbare Rache an Menschen die ihrem einsten Geliebten Elethor viel bedeuten und beginnt damit einen grausamen Krieg bei dem es für die Menschen Requiems schlimm aussieht. Es scheint fast als könnte nichts und niemand die Phönixe aufhalten. Trotzdem geben die Drachen nicht auf und entsenden ihre Hoffnung Mori, Bayrin,. Lyana und Elethor selbst um das Ruder noch einmal herumzureißen.

Gefallen hat mir dabei das die Geschichte immer aus den verschiedensten Blickwinkeln erzählt wurde. Einmal aus Elethors, Moris, Bayrin, Adias und sogar Solinas Sichten so das man die Handlungsweisen der einzelnen Figuren noch besser verstehen konnte. Dabei wurde darauf verzichtet das sich einzelne Vorkommnisse mehrmals wiederholten. Und die Handlung gewann so noch mehr an Dichte. 
Was mir auch sehr gut gefallen hat war das die drei wichtigsten Personen eine deutliche Wandlung durchgemacht haben so wurde zum Beispiel aus der kindlich naiven Mori eine starke junge Frau, aus dem künstlerischen Elethor ein würdiger Nachfolger und aus Lyana einer zickigen jungen Frau, eine loyale und treue Gefährtin.Und aus dem Witzbold Bayrin ein tapferer Beschützer. Ebenfalls toll fand ich die Idee das jeder Drache eine eigene Farbe hat. 

Dank des wunderbar einfachen und schön beschreibenden Erzählstils von Daniel Arenson konnte ich die Geschichte ohne Probleme an einem Tag durchlesen und geniessen. Schön fand ich ausserdem auch die tollen Beschreibungen der Orte und die gruseligen Szenen die Lyana und Elethor erleben mussten.

Was ich leider kritisieren muss, und das ist jetzt leider ein Spoiler ( geht nicht anders sorry); Nachdem man sich an der achtzehnjährigen Mori vergangen hatte wurde das dem Leser JEDE zweite Seite unter die Nase gerieben, Das hat mich extrem gestört, die Tat will ich nicht beschönigen, aber man hätte das nicht so aufdringlich immer wieder schreiben müssen. So kam ich mir als Leserin ein wenig vor als würde der Autor denken das ich nicht begreife das es Mori nun schlecht geht.
Das ist auch der Grund dafür das ich dem ansonsten wirklich wunderschönem Buch einen Wertungspunkt abziehe. Das hat mich einfach sehr gestört.
Was für ein super Auftakt zur neuen Buchreihe. Mir hat "Der Atem des Feuers" wirklich unheimlich viel Spaß zu lesen gemacht. Die Figuren waren interessant und haben sich weiterentwickelt und die Handlung war spannend und teilweise auch ziemlich gruselig. So mag ich Fantasy, da kann ich auch den kleinen Makel den ich oben als Kritikpunkt erwähnt habe, gut wegstecken und jedem Fantasy-Freund das Buch nahelegen.

In einem Satz: Wow das Buch hat mich echt überrascht. Gefällt mir sehr gut.

Der Atem des Feuers (Drachenlied1) erhält 4 von 5 Sternen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥