Montag, 11. Januar 2016

Der verlorene Thron von Brian Staveley

Broschiert: 752 Seiten
Verlag: Heyne; Auflage: 1. (14. April 2015)
ISBN-10: 3453316614
ISBN-13: 978-3453316614
Originaltitel: The Emperor's Blades - Chronicles of the Unhewn Throne Book 1
Preis: 14,99 Euro 


(Klappentext: Amazon):
Als der Kaiser von Annur heimtückisch ermordet wird, geht die Verantwortung für das Reich auf seine drei Kinder über. Seit acht Jahren haben sich die Geschwister nicht mehr gesehen, denn für jeden von ihnen ist ein anderes Schicksal vorherbestimmt: Kaden, der Thronerbe, wird in einem Bergkloster, fernab vom Zugriff seiner Feinde, darauf vorbereitet zu herrschen. Valyn wird auf einer abgelegenen Insel zum Elitekrieger ausgebildet, und Adare ist die oberste Ministerin am Kaiserhof. Entschlossen, den Tod ihres Vaters zu sühnen, machen sich die drei auf die Suche nach dem Täter – nicht ahnend, dass der Mord am Kaiser erst der Beginn einer gewaltigen Intrige ist, die Annur in seinen Grundfesten erschüttern wird.

Gwenna hatte noch immer nicht von Laith abgelassen. "Vielleicht will unser kaiserlicher Anführer, dass ich heute Nacht dein Bett verkabele. Ich bin mir sicher, mir fällt was Nettes ein, womit ich dich morgen früh wecken kann."


Ich gebe es zu, zuerst dachte ich das es wieder so ein; Ein Kaiser wird verraten und sinnt nach Rache Werk sein würde, aber ich habe mich getäuscht. Der verlorene Thron ist sehr viel mehr als das. Er ist eine geballte Ladung aus Fantasy mit allem was dazu gehört.

Kaiser Sanlitun wurde ermordet und hinterlässt drei Erben, eine Tochter und zwei Söhne. Während seine Tochter keinen Anspruch auf den Thron hat, wurde sie jedoch in das hohe Amt der Finanzministerin erhoben. Schnell stößt sie auf den vermeintlich Schuldigen und begeht einen folgenschweren Fehler.
Währenddessen sind ihre Brüder weit fort vom kaiserlichen Hof und selbst in Gefahr. Attentäter sind unterwegs um die beiden zu töten. Valyn, der sich zum Kettral ausbilden lässt kann durch eine Warnung entkommen und will sich sofort nach Abschluss seiner Prüfungen auf die Suche nach seinem jüngeren Bruder Kaden, dem Kaiser, machen um ihn zu beschützen.
All das ist jedoch leichter gesagt als getan. Schon während seiner Ausbildung und den Prüfungen geschehen seltsame Vorfälle die Valyn beinahe das Leben kosten. Er erleidet einen schweren Schicksalsschlag der ihn fast besinnungslos vor Wut und Trauer macht. Trotzdem kann er seine Prüfung abschließen und kommt als neuer Geschwaderkommandant in starke Bedrängnis. Um seinen Bruder zu retten muss er sich gegen seine Vorgesetzten stellen.

Zwischenzeitlich wird Kaden unter harten Umständen zum Schin, einer Art Mönch ausgebildet. Der künftige Kaiser muss lernen wie er die Tore benutzen kann mit deren Hilfe er das Reich innerhalb eines Augenblickes durchqueren kann. Dazu braucht er jedoch das Wissen der Mönche und so durchläuft der junge Mann eine harte Ausbildung. Er freundet sich mit ein paar anderen Mönchen an und erfährt ziemlich spät das er nun der Kaiser ist. Zeit für Trauer bleibt ihm nicht, die Feinde sind schon nahe.
Aber nicht nur die, auch ein uraltes Wesen das den bösen Cestriim angehört macht Jagd auf Kaden.

Der Schreibstil ist hervorragend. So richtig schön bildhaft und detailliert schildert Brain Staveley die komplexen Erlebnisse seiner Charaktere. Es gibt im Buch genauso brutale wie schlimme Szenen aber auch, sehr witzige wie ich bereits im Zitat zeigen konnte.
Trotz seiner gut 752 Seiten lies sich das Buch weg wie nichts. Hat man einmal damit angefangen kann man es nur schwer zur Seite legen, so ist es zumindest mir ergangen. Ich finde die Geschichte faszinierend, vor allem weil sich der Autor richtig viel Zeit genommen hat die einzelnen wichtigen Charaktere Valyn und Kaden sehr ausführlich einzuführen und vorzustellen. Sogar ihre Schwester Adare bekommt einen großzügigen Platz und man wird auch in den weitern Bändern von ihr lesen.
Als Fantasy-Fan hat dieses Buch für mich alles was es braucht, eine tolle Handlung, klasse Charaktere und jede Menge Fantasy. Ich bin schon neugierig auf die weiteren Bände.
Der verlorene Thron ( Band 1) von Brian Staveley erhält 5 von 5 Sternen

Brian Staveley studierte Kreatives Schreiben an der University of Boston und unterrichtete Literatur, Geschichte, Philosophie und Religion – Themengebiete, die sein eigenes Schreiben nachhaltig beeinflussen. Mittlerweile arbeitet er als Lektor und Autor und lebt mit seiner Familie in Vermont. Der verlorene Thron war seiner erster Roman.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥