Montag, 21. März 2016

Der Prinz der Klingen von Torsten Fink


Broschiert: 736 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. Dezember 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442268575
ISBN-13: 978-3442268573
Preis: 15,00 Euro

Sahif war ein Schatten, ein Meisterassassine. Doch das ist beinahe schon alles, was er nach einem Unfall noch von seinem früheren Leben weiß. Auf der Flucht vor den finsteren Intrigen seiner Halbschwester erfährt er, dass sich die Frau, die er liebte und für die er seine düstere Berufung aufgeben wollte, ganz in der Nähe aufhält. Viel zu spät erkennt er, dass er einer heimtückischen Lüge aufgesessen ist. Denn die Frau, die ihn aus strahlenden Augen anschaut und ihm Liebe schwört, will nur eins – seinen Tod (Klappentext:Amazon)

Es geht turbulent weiter. Sahif ist auf der Flucht und wird schwer verletzt, während seine Schwester die Baronin, ihre Schergen auf ihn gehetzt hat. Er soll sterben, denn dann ist sie endlich am Ziel ihrer Wünsche angelangt. Zumindest denkt sie das. Unterdessen konnte Ela sowie ihr Vater und Urd fliehen und machen sich nun auf nach Felisan.

Ein neuer Schatten, dieses mal weiblich, taucht auf und verfolgt Sahif. Sie hat den Auftrag ihn zu töten. Währenddessen leidet der schwächlich wirkende Ehemann der Baronin unter dem Tod seiner Brüder. Doch nicht alle sind bei dem Anschlag umgekommen. Ein Prinz und dessen Sohn sind noch am Leben. Was nichts anderes bedeutet, das die Pläne der Baronin durchkreuzt wurden. Denn nun ist der Thronerbe nicht wie sie hoffte ihr Mann.

Ich gebe zu im Vorband mochte ich Ela nicht. Jetzt im zweiten Band habe ich sie aber schon liebgewonnen, sie ist mutig und hat das Herz am richtigen Fleck. Das sie Sahif mag, ist gut zu merken. Das einzige was mich aber immer total genervt hat das sie ihn immer noch "Anuq" genannt hat. Ich HASSE diesen Namen langsam . Er passt so gar nicht zu meinem Bild von Sahif.

Schön fand ich aber auch das der Baronin nicht immer alles gelingt, was sie sich vornimmt. Die neue Figur der Hexenmeisterin hat mir gut gefallen. Zum Schreibstil muss ich nix mehr sagen, das Buch liest sich gut weg.
Wem schon der erste Teil gefallen hat, der wird den zweiten auch mögen. Es gibt ein paar neue und interessante Wendungen sowie tolle neue Charaktere.
Der Prinz der Klingen erhält 4 von 5 Sternen




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥