Mittwoch, 20. Juli 2016

Flower von Elizabeth Craft & Shea Olsen

Broschiert: 288 Seiten
Verlag: cbt (27. Juni 2016)
ISBN-10: 3570164187
ISBN-13: 978-3570164181
Preis:12,99 Euro


Die achtzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Stanford Universität. Da tritt ein fremder Junge in ihr Leben, der geheimnisvolle Tate. Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick und will nur noch eins: Tate. Und Tate will sie.
Dann der Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht – und Beziehungen – den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst (Klappentext: Amazon)

Eigentlich gehe ich bei Rezensionen nicht oft auf die Cover ein, aber bei diesem mache ich eine Ausnahme. Ich liebe es. Dieses schlichte weiß mit den zarten Rosenblüten passt unglaublich super zu dem Buchinhalt. Perfekt getroffen, wirklich.

Charlotte hat ihr Leben fest im Griff. Sie hat alles haargenau geplant und hält sich streng daran. Spaß auf Partys sind dabei allerdings nicht vorgesehen.So wirft es sie auch total aus der Bahn als eines Tages Tate vor ihr steht. Schnell muss Charlotte erkennen das jeder noch so tolle Plan nicht mehr taugt, wenn die Gefühle dazukommen. Und zwischen Charlotte und Tate knistert es auch gleich von den ersten Seiten an.

Natürlich fällt es Charlotte alles andere als leicht sich auf Tate einzulassen. Und als sie es trotzdem macht muss sie einige Tiefschläge einstecken. Sie tat mir stellenweise richtig leid. Ich konnte echt gut mitfühlen wie es ihr gegangen ist. Tate ist wahrlich kein einfacher Junge und die Beziehung zwischen beiden hat mit einigen Hürden zu kämpfen. Gegen Buchende wurde es ein wenig zu viel hin und her aber wurde dann für mich befriedigend abgeschlossen.

Charlotte fand ich als Leserin toll. Sie hat Ehrgeiz, Pläne und Ziele die sie verfolgt. Das sie sich nicht durch Jungs ablenken lassen wollte konnte ich ihr abnehmen. Ich fand es aber auch toll, das sie sich dann mehr auf ihre Gefühle konzentriert hat und ein gesundes Mittelmaß finden konnte.

Tate war ein interessanter Charakter. Er hat ein Geheimnis ( das verrate ich euch aber nicht) und handelt auch dementsprechend. Ich mochte ihn auch gleich, er wirkte sympatisch und das er es ernst mit Charlotte meint habe ich irgendwie keinen Moment bezweifelt. Nur ab und zu hätte ich ihn echt gegen die Wand klatschen können weil er richtig hart reagiert hat.

Zum Schreibstil soviel, ich bin ratzfatz durch die Seiten gepflügt und habe das Buch innerhalb von etwa knapp 2 Stunden durchgelesen. Schön leicht zu lesen, bildlich und die Figuren fand ich richtig gut gezeichnet.

Eine herrlich leichte Sommerlektüre. Mich persönlich hat zum Ende hin ein wenig dieses viele hin und her gestört, aber das ist auch schon der einzige Kritikpunkt den ich habe. Da hätte ich mir etwas weniger gewünscht, aber sonst ist das Buch für alle toll die Liebe, tolle Charaktere und eine schöne Handlung mögen.



Flower erhält 4 von 5 Sternen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥