Montag, 11. Juli 2016

Sturm auf Amber: Väter und Söhne -Nebelländer von Thea Perleth

Taschenbuch: 420 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (3. Juli 2016)
ISBN-10: 1534783911
ISBN-13: 978-1534783911
Preis: 2,99 ebook

Die Insel Amber droht in einem blutigen Konflikt mit ihren Nachbarländern zu versinken; die Situation scheint hoffnungslos, da sich alle alten Verbündeten des Landes von ihnen abgewandt haben. Mitten hinein in diesen Konflikt gerät der junge Nordländer Ilari Thorbjörnson, der als Botschafter seines Königs zu König Bornwulf von Dinora in dessen goldene Stadt Tamweld geschickt wird. Am Hof des Königs hat Ilari, herausgerissen aus seiner Welt, vor allem mit den Vorurteilen und der Ablehnung der Bevölkerung zu kämpfen, findet aber auch treue Freunde und Verbündete. Als sich die Situation weiter zuspitzt muss Ilari mit seinem bestem Freund Oskar Ashby, einem nordländischen Bastard, und Leana Paeford, der Tochter König Bornwulfs, in das verwunschene Land Konbrogi fliehen, dessen Grenzen von den geheimnisvollen magischen Fürsten der Nebelländer bewacht werden und ersucht diese um Hilfe. Das Schicksal Ambers, und damit das der Nebelländer und aller anderen friedlichen Völker, hängt nun von Ilari ab und von der Bereitschaft der Fürsten, an der Seite ihrer alten Verbündeten um den Frieden auf der Welt zu kämpfen. (Klappentext:Amazon)

Ich gebe es gerne zu; zu Beginn tat ich mich schwer mit den etwas ausschweifenden, arg detaillierten Beschreibungen, bei denen die Sätze nicht immer leicht zu lesen waren. Aber ich habe mich dann doch schnell daran gewöhnt und mich einfach darauf eingelassen.

So konnte ich Ilari, den männlichen Protagonisten gleich auch ganz gut kennen lernen. Ich erfuhr von seiner schwierigen Situation, seiner "Beziehung"( nicht was ihr denkt, alles ganz brav)  zu dem Königssohn und auch einiges über Ilaris Charakter. Auch die Umstände der anderen wurden gut erklärt. Ilari mochte ich aber von allen am liebsten, ganz einfach weil er auch sympathisch rüberkommt. 

Die Handlung an sich ist gut durchdacht, die Geschichte, sowie die Hintergrundinformationen passen gut dazu und verleihen ihr die nötige Tiefe.Die Beschreibungen sind allesamt wie schon erwähnt sehr ausführlich so das man sich auch viel unter allem Vorstellen kann, da hätte ich mir an einigen Stellen etwas weniger Infos gewünscht, weil es ab und zu etwas überladen wirkte, aber alles in allem hat es Spaß gemacht Sturm auf Amber zu lesen.


Also mir hat die Geschichte um Ilari gefallen, die Handlung war gut durchdacht, sehr detailliert und die Charaktere schön ausführlich. jedenfalls Ilari. Was mich ein wenig gestört hat, waren mittendrin die Informationen die, die Geschichte nicht wirklich vorangetrieben haben. Da wurde mittendrin ein wenig zu sehr in die Tiefe gegangen. Das gab einen Stern Abzug. Aber sonst wurde ich gut unterhalten. Fantasy Fans die es gerne etwas ausführlicher mögen können sich bei Sturm auf Amber sicher wohlfühlen.


Sturm auf Amber - Väter und Söhne - erhält 4 von 5 Sternen








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥