Mittwoch, 7. Dezember 2016

Das Spiel der Götter (14) - Die Stadt des blauen Feuers

Taschenbuch: 672 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734161096
ISBN-13: 978-3734161094
Preis: 9,99 Euro

Crokus Junghand kehrt zurück in seine Heimat. Doch nicht nur er hat sich verändert. Auch Darujistan, die Stadt des blauen Feuers, ist nicht mehr das, was sie einst war, wandeln doch verdammte Götter auf ihren Straßen. Crokus will nur seine eigenen Angelegenheiten erledigen und wieder verschwinden. Doch kann er seine alten Gefährten aus besseren Tagen zurücklassen, wenn die finsterste aller Nächte anbricht? Aber noch bevor Crokus sich entschieden hat, richtet sich der Blick von Anomander Rake, dem Sohn der Dunkelheit, auf die Stadt des blauen Feuers. (Klappentext: Amazon)


Es hat etwas gedauert bis es mit Teil 14 weiterging, aber nun ist es da und ich bin mal wieder begeistert. Einige von euch wissen ja bereits das ich Fantasy Buchreihen sehr mag. neben Herr der Ringe ist das hier meine andere Lieblingsbuchreihe.

Wieder oder besser gesagt wie immer, tauchen auch in diesem Buch wieder Charaktere auf die wir schon aus den Bänden davor kennen. Aber es tauchen auch schon wieder neue Charaktere auf, so das ich hier auch erstmal den Rat geben muss, wer mit der Reihe anfangen will sollte das unbedingt bei Band 1 machen, ansonsten kommt ihr hier niemals richtig rein.

Was in diesem Band wieder toll war, ist das die Schicksale bzw. Handlungsstränge der Charaktere weitgehend miteinander verwoben sind. Was man in dem einen Buch noch nicht so mitbekommen hat, merkt man dann im nächsten. Das macht immer Spaß "seinen" Charakteren durch das buch zu folgen.

Crokus hat schon in den Vorbändern eine immer größere Rolle gespielt, in diesem Band dreht sich diesmal auch einige wieder um ihn. Auch die Brückenverbrenner, ein toller Name wie ich immer finde, sind wieder dabei. aber auch zahlreich andere wie Edel, Clip usw.
Die Handlung ist auch dieses mal wieder in mehrere Stränge unterteilt und nicht alle Fragen werden am Buchende beantwortet sein. Ein paar aber doch.

Der Schreibstil ist wie immer anschaulich, manchmal etwas ausschweifender aber immer noch im Rahmen so das man sich mühelos durch die vielen Seiten lesen kann ohne zu ermüden. Teilweise fand ich diesen Band etwas langatmiger als die vorhergehenden, aber es kann ja nicht immer nur vor Action platzen. mir hat es gefallen.
Wieder ein toller Teil der Fantasy reihe. Stellenweise war es etwas ruhiger und langatmiger, aber das tut der tollen Geschichte für mich keinen Abbruch. Fans die Fantasy lieben sollten zugreifen, aber nicht ohne die Bände davor zu lesen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥