Dienstag, 22. August 2017

Tödliches Treibgut (DCI Jim Daley) von Denzil Meyrick

Buchinfo:

Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: HarperCollins; Auflage: 1 (8. Mai 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3959671040
ISBN-13: 978-3959671040
Originaltitel: Whisky From Small Glasses 

Zerklüftete Felsen reichen bis in die Brandung hinein, eine entstellter Körper liegt verdreht dazwischen im Sand. Dieser Anblick bietet sich D.C.I. Jim Daley, den es von den rauen Straßen Glasgows an die sonst beschaulichen Strände der Kintyre-Halbinsel verschlägt: Mit seinem Partner DC Scott wird er in das Fischerdorf Kinloch beordert, da sich die örtliche Polizei mit der dort angespülten Frauenleiche überfordert zeigt. Während sie innerhalb der verschworenen Dorfgemeinschaft ermitteln, müssen die beiden feststellen, dass jemand bereit ist dafür zu töten, dass bestimmte Fragen ungestellt bleiben ( Text: Amazon )


Im beschaulichen Kinloch, da wo sich die Menschen untereinander kennen, ist ein Mord passiert. man ruft Inspektor Daley hinzu um den Fall aufzuklären. Das sowas nicht einfach sein wird, war klar, er ist ein "Aussenstehender" und die Leute in dem Ort halten zusammen. Was ich schade fand, war das man Fraser, dem hiesigen Polizisten den Fall praktisch entzogen hat und ihn Daley als Vorgesetzten hingestellt hat. mir war Fraser einfach sympathischer.

Leider ist es mir einfach nicht gelungen eine Verbindung zu Daley aufzubauen. Er trinkt mir zuviel und wirkte auf mich eher flach und kühl. Da konnte ich seinen Kollegen, der mit seiner Art etwas Witz hineinbrachte, besser leiden. Der zweite Kritikpunkt der mich sehr gestört hat waren die Eheprobleme Daleys. Teilweise überschatteten sie das wesentliche und haben mich imer wieder aus der Spannung gerissen.

Der Fall an sich war es der mich interessiert hat. Zum Glück gelang es dem Autor diese in Richtung Ende des Buches neu aufleben zulassen. So hatte ich mindestens da dann mein "Krimifeeling". Positiv fand ich die Beschreibungen der Menschen in Kinloch und der Umgebung. Da fühlte ich mich als wäre ich gleich mit dort. 


Das Buch hat gut angefangen sich aber dann in zahlreichen und teilweise ermüdend langweiligen Umschweifungen die nicht wirklich die Handlung vorangetrieben haben. Da musste ich mich zwingen weiterzulesen. Erst gegen Ende wurde es dann wieder interessant.

Tödliches Treibgut (DCI Jim Daley)  erhält 3/5 Herzen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥